15 Leitsätze für Influencer Marketing

14185460687_27c6da6c16_k

Influencer Marketing ist in Deutschland auf dem Vormarsch, steckt aber noch in den Kinderschuhen. Unternehmen und Influencer tasten sich ab, denn beide Seiten wollen keinen Fehler machen.

Zum Auftakt der #INREACH Konferenz hat Futurebiz 15 Leitsätze formuliert, welche die erste Konferenz für Influencer Marketing begleiten sollen. Wir werden die Leitsätze auf der Konferenz diskutieren und anschließend in einem Influencer Marketing Manifest fortschreiben. Auf eine offene und spannende Diskussion!

>> download der Leitsätze (pdf)

#1 Influencer sind keine Litfaßsäulen – sondern Menschen und Marken zugleich.

#2 Die Macht der Bilder verändert das Word-of-Mouth Marketing – Influencer sind die neuen Markenbotschafter.

#3 Es gibt nicht das eine Influencer Marketing – nur die individuelle Ausgestaltung für jede Marke.

#4 Influencer Marketing sucht Reichweite – Influencer Relations sucht Beziehungen.

#5 Influencer Marketing verbindet Reichweite mit relevanten Inhalten.

#6 Influencer sitzen nicht zu Hause und warten auf eine Einladung.

#7 Reichweite ist käuflich. Beziehungen müssen gepflegt werden.

#8 Influencer wollen Wertschätzung und keine Produktproben.

#9 Influencer Marketing ist mehr als Product Placement.

#10 Schleichwerbung fällt nicht auf – sondern fliegt auf.

#11 Nur wenn Influencer und Marken zueinander passen, entstehen authentische Inhalte.

#12 Influencer gibt es nicht nur auf YouTube und Instagram.

#13 Influencer sind Experten und Meinungsbildner.

#14 Influencer Marketing liefert messbare Ergebnisse.

#15 Verkaufen durch Influencer Marketing? Kein Problem!

Bildquelle: Flickr – Jeanne Menj